Breitensport

Fördersystem

Für die Förderung des Breiten­sports stehen ins­gesamt € 36 Mio. als fixe jähr­liche Förde­rung zur Ver­fügung. Die Breiten­sport­för­de­rung wird an ins­gesamt fünf Organi­sa­tionen ver­geben, die diese För­derung weiter in ihren Struk­turen, die bis auf die lokale Vereins­ebene führen, ver­teilen.

Das Bundes-Sport­förde­rungs­ge­setz 2017 (BSFG 2017) sieht für jeden Verband eine fixe Förder­höhe vor. Der Sport­minister legt nach Anhörung eines mit 16 Mit­glie­dern besetzten Beirates (4 Sport­ministe­rium, 10 BSO, 2 Bundes­länder) die strate­gischen Schwer­punkte für die jeweilige Förder­periode fest. Die Bundes-Sport GmbH (BSG) erstellt auf Basis dieser Schwer­punkt­setzung ein Förder­pro­gramm für die Förder­periode. Dieses Förder­pro­gramm bildet die Grund­lage für den jeweiligen Verband, ein Konzept für den Einsatz der in der Höhe gesetz­lich fest­geleg­ten Förder­mittel zu erstel­len und bei der BSG zur Genehmigung vorzulegen.

Die fünf Förder­nehmer im Breiten­sport sind:

Förderhöhe
Die Arbeits­­gemein­­schaft für Sport und Körper­­kultur (ASKÖ)
8,52 Mio. €
Der Allgemeine Sport­verband Öster­reichs (ASVÖ)
8,52 Mio. €
Die SPORTUNION Österreich (SPORTUNION)
8,52 Mio. €
Der Verband Alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ)
1,98 Mio. €
Der Öster­reichische Fußball-Bund (ÖFB)*
8,46 Mio. €

*) Der ÖFB ist zugleich Fach­verband. Die administrative Betreuung des ÖFB erfolgt durch die Abt. Leistungs- und Spitzen­sport.

Fördernehmer

ASKÖ

Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur (ASKÖ)

ASVÖ

Arbeitsgemeinschaft Sportverband Österreichs (ASVÖ)

Sportunion

SPORTUNION Österreich (SPORTUNION)

VAVÖ

Verband Alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ)

Österreichischer Fußball-Bund (ÖFB)
Tag des Sports